Tipps für eure Brautparty

Tatengold Hochzeitsplaner Hamburg

Wie der JGA sicher gelingt

Aufgepasst liebe Trauzeugen und Brautjungfern. Heute geht es um den JGA oder auch die Bridal Party. Klassischerweise meinen viele Mädels nach wie vor, die Braut hat ungeheuren Spaß daran mit einem Bauchladen und einem lustigen Kostüm eine Woche vor der Hochzeit nochmals richtig auf den Putz zu hauen. Die Wahrheit sieht aber heute etwas anders aus. Viele Bräute wünschen sich keine Kneipentour und möchten auch keine peinlichen Nichtigkeiten an Passanten verkaufen. Was ist also die Alternative? Ich habe euch mal ein paar Ideen aufgeschrieben und hoffe, diese helfen euch für die Braut einen unvergesslichen Tag zu gestalten. Los geht’s…
*Dieser Artikel enthält Werbung.


Idee 1: Spa, Spa, Baby

Gönnt euch und der Braut ein kleines Beauty-Treatment vor der Hochzeit. Plant die Bridal Party 1-2 Wochen vor der Hochzeit und lasst euch richtig verwöhnen. Startet mit einem leckeren gemeinsamen Frühstück in den Tag. Nutzt die Zeit, um zu quatschen und die letzten News über die Hochzeit zu erfahren. Im Anschluss lasst ihr euch gemeinsam in einem Day-Spa verwöhnen. Massage, Pediküre oder Maniküre? Alles geht, was Braut (und dem Budget) gefällt. Das Beste daran? Alle können sich so auf den besonderen Tag einstimmen. Hat die Hochzeit ein spezielles Farbmotto? Dann stimmt beispielsweise den Nagellack darauf ab. So habt ihr perfekt gepflegte Hände oder Füße. Im Anschluss geht es in den Beach Club oder ein schönes Restaurant wo ihr den Tag entspannt und einer Menge Girls-Talk ausklingen lasst.

Für alle Nordlichter: Schaut mal bei Malinka in Hamburg Ottensen vorbei. Hier könnt ihr Frühstück und Beauty direkt miteinander verbinden.


Idee 2: Shooting Time! Bilder für’s Leben

Wir machen heute täglich Fotos mit unseren Handys. Aber wie wäre es mit einem Fotoshooting unter Freundinnen? Ab in die schicken Klamotten und hinein ins Studio, den Park an den See oder was auch immer ihr euch wünscht. Viele Hochzeitsfotografen fotografieren mittlerweile auch Junggesellinnenabschiede.
Fragt doch einfach mal beim Fotografen des Brautpaares nach. Legt den Termin für den JGA in die Nebensaison, Oktober bis April, so könnt ihr etwas Geld sparen. Danach beginnt für viele die Hochzeitssaison und Termine am Wochenende werden knapp und teurer. Zum Abschluss geht es in ein schönes Restaurant und später in einen angesagten Club zum Tanzen. Das perfekte Outfit tragt ihr ja schon. Das Schönste aber sind die Bilder und Erinnerungen an diesen besonderen Tag.

Bridal Party Tatengold Hochzeitsplanung

Idee 3: Sweet like Sugar

Welche Frau mag nichts Süßes?
Cake Pops, Cupcakes oder Macarons selber machen liegt gerade total im Trend. Warum also nicht einem Workshop besuchen und die kleinen Köstlichkeiten selbst herstellen. Wer Gebäck nicht mag, kann auch in einer Bonbonfabrik selbstgemachte Bonbons produzieren. Die Kurse dauern in der Regel 2-3 Stunden und lassen sich somit perfekt in den Tag integrieren. Da ist auch noch Zeit für eine Party am Abend.

Hochzeitsplaner Hamburg Tatengold Brautparty

Idee 4: DIY Boho-Workshops

Der Boho-Look hat schon längst die Hochzeitswelt erobert und viele Bräute entscheiden sich für diesen verspielten Look. Eure Braut plant ihre Hochzeit ebenfalls im Boho-Look? Dann überrascht Sie doch einfach mit einem floralen Workshop. Blumenkranzbinden, Flower-Hoops und Blumenarmbänder selbst machen ist gar nicht so schwer.
Unter Anleitung zeigen euch die Profis wie es gemacht wird. Stimmt die Braut so auf Ihren großen Tag ein und lasst Sie schon vor der Hochzeit etwas Hochzeitsluft schnuppern. Workshops findet ihr in jeder größeren Stadt. Bestimmt auch in eurer Nähe.
In Hamburg findet Ihr bei der Bastelliebe sicherlich den idealen Workshop.


Idee 5: Travel Time

Das Bridal-Get-Away. Ein Tag reicht euch nicht? Ihr möchtet mehr! Ein langes Wochenende in Sankt Peter Ording, ein Kurztrip nach Mallorca. Wer früh genug bucht, kann vielleicht sogar ein Schnäppchen machen. Etwas gebräunte Haut vor der Hochzeit schadet ja auch nicht.
Nur aufgepasst bei Bräuten mit empfindlicher Haut! Keine Braut wünscht sich einen Sonnenbrand vor der Hochzeit oder einen Bikinistreifen für das das trägerlose Kleid. So cool ein solcher Kurztrip auch ist, er ist teuer und ihr müsst zuerst an die Braut denken (Sonnenbrand (!)), bevor ihr mit der Planung richtig beginnt und Flüge sowie Hotels bucht.
An alles gedacht? Dann steht einem ausgelassenen Mädelswochenende nichts mehr im Weg.


Über das Fotoshooting!
Die Bilder zu diesem Beitrag sind im November 2018 entstanden. Die Idee dazu war ein After Wedding Shooting mit der Trauzeugin. Styling, Sweets und Spaß haben. Wir wollten ein Sex and the City Feeling! Leichte Tüllröcke, kurze Oberteile, lässige Jacken und die Großstadt. Mit einem wunderbaren Team ist uns eine wirklich schöne Inspiration und eine mega Veröffentlichung auf „The little Wedding Corner“ gelungen. Schaut unbedingt mal rein.

Diese professionellen Dienstleister waren dabei

Planung & Papeterie: Tatengold // Planung & Fotografie: Oliver und Nicole Fotografie // Brautmode: Mona Berg // Naschwerk: Cherrylicious // Location: Nice N‘ Nordic // Haare & Make-up: Henrike Bleil // Floristik: Blumenzauber Seevetal // Schmuck: Mia und Martha